April 2013

Diese endlos langen Wintermonate bringen mich noch um den Verstand! Sechs Monate nichts weiter als Eis und Schnee, dunkel ist es den ganzen Tag und bei jedem Versuch den Köder ins Wässer zu befördern, friert die Schnur in der Sekunde in den Rutenringen – unlustige Zeiten! Jetzt im April schaut die Sache anders aus, die Sonne hat schon wieder etwas Kraft und die Tackleboxen sind aufgrund der winterlichen Köder-Kaufsucht prall gefüllt. Der erste Trip des Jahres soll nach Kroatien gehen, genauer gesagt ein Zweitagetrip nach Trakoscan, Spaß muß sein! Die Anfahrtszeit hält sich von Wien aus in Grenzen und der Wetterbericht verheißt auch nur Gutes, Frost nur in der Nacht, tagsüber bis zu 15 Grad, kein Wind.

Schnell meine zwei Lieblingsruten aus dem Verlies geholt, die dicke, gelbe Versus 3080 verstaut und meine zwei Shimano DCs neu bespult – Rock n´ Roll!

Seit meinem letzten Besuch ist nun gottseidank auch das Hotel fertig gestellt worden, ein kompletter Neubau mit allem was man sich nur wünschen kann. Jetzt nur noch schnell rüber zum Souvenirshop und die Tageskarten besorgt, die Nervosität nach den Winterpausen ist immer unerträglich. Der See liegt da wie gemalt, kein Wind, alles noch so wie in den Jahren davor, ich bin voll motiviert!

TRlake

 

Gut, es ist noch kalt, saukalt – aber die Chance auf einen Bass ist da. Ich beginne hier in Trakoscan immer mit einer Runde um den See, man kann sich ein Bild vom Gewässer machen und vielleicht schon den ersten Feindkontakt herstellen.

TRme

 

Der erste kroatische Hecht stellte sich brav vor, Adrenalinpegel an der Monoschnur natürlich schwerstens im roten Bereich.

TRPike

 

All unsere Würfe, Trickwürfe und Spotkenntnisse halfen uns an diesem Tag nichts, der See war einfach noch zu kalt und in den schattigen Parts war das Wasser teilweise noch hauchdünn zugefroren. Bei einbrechender Dunkelheit verlegten wir ins Hotel und ließen dort unsere eisklaten Knochen im Whirlpool wieder auftauen, hätten wir nur in anderen Ländern diesen Luxus wie hier :D .

TRJac

TRpool

 

Auch die Pool- und Saunalandschaft ist gewaltig, wir sind die einzigen Gäste im Hotel um diese Jahreszeit und können das ganze Pool für uns alleine beanspruchen.

TRpool2

Leider haben wir unseren Trip an diesem Abend wegen persönlicher Probleme zu Hause abbrechen müssen und der zweite Tag fiel ins Wasser, ich bin mir aber sicher wir werden bald wieder vorort sein.